Startseite       |       Anregungen       |       Impressum       |       Karte       |       Saale-Orla       |       Thüringen
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Rosendorf

Zwackau 27
07819 Rosendorf

Telefon 036481 23358

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung

 

Bürgermeisterin: Sabine Gerschner

Gemeinderat: Mitglieder

Lage: Die Gemeinde Rosendorf besteht aus den Ortsteilen Rosendorf und Zwackau. Sie liegt auf dem nördlichen Höhenzug des Orlatales in einem ausgedehnten Buntsandsteingebiet. Die Gemeinde Rosendorf gehört zum Saale-Orla-Kreis.

 

→ Hier geht es zu unserer Galerie!

 

Das grüne Schildhaupt mit der goldenen Ähre steht für den Haupterwerbszweig beider Ortsteile, die Land- und Forstwirtschaft.
Für den Ortsteil Rosendorf wurde als redendes Symbol eine Rose in das Wappen aufgenommen.

 

Rosendorf, ein fränkisches Straßendorf wurde erstmals 1350 als Hungersdorf erwähnt. Im Saalfelder Schied von 1537 ebenfalls als Hungersdorf aufgeführt, wird es im Volksmund heute noch so bezeichnet. Die Umbenennung von Hungersdorf in Rosendorf erfolgte um das 17. Jahrhundert. Ursprünglich lag ein weiterer Dorfkern um die Kirche. 1745 erwähnte man 17 Bauerngüter sowie ein Vorwerk, welches dem Rittergut Dreitzsch unterstand.

 

 

Gebäudeteile des Vorwerks sind heute noch vorhanden, welche später als Forsthaus dienten und heute als Bauernstube bezeichnet wird. Heute hat Rosendorf 178 Einwohner.

Zwackau, eine slawische Siedlung, 1378 erfolgt die erste urkundliche Erwähnung in einem Lehensregister als Cwakow. Typisch für die slawische Siedlung ist die hufeisenförmige Ansiedlung auf der Höhe, in dessen Mitte ein Tal abfällt. 1653 wird der Ort als Zwacke aufgeführt. Bis endlich Zwackau daraus wurde, vergingen noch einige Jahre. Bis Ende des 18. Jahrhunderts soll fast in jedem Zwackauer Haus ein Webstuhl vorhanden gewesen sein, was in diesem Gebiet eine Ausnahme darstellte.

An Zwackau und Rosendorf vorüber führt ein alter Höhen- und Kammweg "Die Hohe Straße", die einst ein wichtiger Handelsweg war.

In beiden Ortslagen unserer Gemeinde blieb über die Jahre der dörfliche Charakter erhalten.

 

Viele Häuser wurden renoviert und tragen so zur Verschönerung des Ortsbildes bei. Ein schöner Anblick sind die gut erhaltenen Fachwerkhäuser. In Rosendorf gibt es eine Bibliothek. Die Gemeinde Rosendorf gründete eine Gemeindepartnerschaft mit der Gemeinde Chlum (Tschechien).

 

 
Fotoalben