Startseite    |    Anregungen    |    Datenschutz    |    Impressum    |    Karte    |    Saale-Orla    |    Thüringen    |    Barrierefreiheit
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildIlle-Teich / Mahlteich LemnitzWüstenwetzdorfer HöheBannerbildBannerbildTriptis im NebelBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Der Lutherweg in Thüringen

Auf Luthers Spuren pilgern
Der Freistaat Thüringen ist ein an Lutherorten und Stätten der Reformation reiches Bundesland. In Möhra liegen Luthers familiäre Wurzeln, in Eisenach besuchte er die Schule, in Erfurt studierte er, auf der Wartburg übersetzte er das Neue Testament ins Deutsche und auch in Neustadt an der Orla und Weida war er zugegen. Die Spuren, die Martin Luther im Freistaat hinterließ, können Wanderer und Pilger entlang des neu entstehenden Lutherweges (wieder-) entdecken.

 

Eingebettet in abwechslungsreiche Landschaften führt der Lutherweg über 900 km durch Thüringen zu bedeutenden Stätten der Reformation und weiteren faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Dabei nutzt er bestehende Wandertouren, die vorbeiführen an Pilgerhäusern und Kirchen zu Orten, an denen einst der Reformator weilte. Allein 28 Kilometer führt der Weg durch den Saale-Orla-Kreis auf der sogenannten Ostroute des Lutherweges. Der Wanderer passiert von Hummelshain kommend Neustadt (Orla) und wird weitergeführt durch das Waldgebiet südlich von Schmieritz, Leubsdorf und Tömmelsdorf in Richtung Auma und Weida.

Markiert und ausgeschildert wird der Lutherweg mit einem grünen „ L “. Auch mit Sitzgruppen und Informationstafeln, die historische Orte und Sehenswürdigkeiten entlang der Route erläutern, ist der Weg ausgestattet.

Weitere Informationen zum Lutherweg finden Sie auch unter:

 
Veranstaltungen
 
 
 
Fotoalben